Krippen, Bad Schandau (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen) 07.08.2014, gegen 13.30 Uhr,

 

Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Krippen (Friedrich-Gottlob-Keller-Straße) bei Bad Schandau hat am Nachmittag gebrannt. Zuvor fanden Ausbesserungsarbeiten einer Firma am Dach statt, neue Dachbahnen wurden auf das Dach gebracht. Dabei kam es offenbar zu einem Brand in der Dämmung des Daches. Das Feuer breitete sich auf das gesamte Dach in der Zwischendecke aus. Die Feuerwehr musste das Dach mittels Sägen aufwendig öffnen, um an den Brand zu gelangen und diesen zu löschen. Rund 90 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Hausbesitzerin (67, Henriette P.) und ihr Hund konnten sich unverletzt in Freie retten. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Abend an. Die Friedrich-Gottlob-Keller-Straße wurde deswegen voll gesperrt. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht an der Hand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird nach ersten Schätzungen mindestens bei 75.000 Euro liegen. Die 67-Jährige kommt bei Freunden unter.



Feuerwehr Bad Schandau

Rudolf-Sendig-Straße 16

01814 Bad Schandau

www.feuerwehr-badschandau.de


Feuerwehr Überlingen

Feuerwehr Gößweinstein

Stadt Fichtenau

Stadt Ceska Kamenice