Fotos/ Info von Marko Förster: Kanu mit drei Personen und Hund auf Elbe bei Bad Schandau gekentert

 

Prossen/ Bad Schandau (Sächsische Schweiz - Osterzgebirge, Sachsen), 04.10.2014, gegen 12.13 Uhr,

 

Kanu mit drei Personen und Hund auf Elbe gekentert,

 

Ein Kanu mit drei Personen darunter ein 10-junger Junge sowie ein Hund sind am Sonnabend auf der Elbe bei Prossen (Höhe Kilometer 13,4) gekentert. Die drei waren aus „eigener Dummheit“, so der Großvater des 10-Jährigen, gegen eine grüne Boje gefahren. Es gab zuvor Unstimmigkeiten bei der Bootsführung, ob sie rechts oder links um die Boje fahren wollen. Sie fielen in das Wasser. Der Mann konnte sich an das linke Ufer Retter. Die Frau und der Enkel wurden von einer Besatzung eines roten Sportbootes aus der Elbe gezogen. Die Feuerwehren von Bad Schandau, Prossen und Krippen kamen zum Einsatz, ließen zwei Boote zu Wasser und brachten den Mann an das andere Ufer nach Prossen. Der 10-Jährige kam vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Pirna. Seine Großeltern aus dem Raum Berlin und der Hund kamen mit nasser Kleidung und dem Schrecken davon. Die Polizei ermittelt.



Feuerwehr Bad Schandau

Rudolf-Sendig-Straße 16

01814 Bad Schandau

www.feuerwehr-badschandau.de


Feuerwehr Überlingen

Feuerwehr Gößweinstein

Stadt Fichtenau

Stadt Ceska Kamenice