Die Jugendfeuerwehr Bad Schandau auf Reise nach Wilkau- Haßlau

Am 21. September trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bad Schandau gegen 16.30 Uhr in der Feuerwehr Bad Schandau. Hier wurden die zwei Mannschaftswagen mit Feldbetten und den Taschen der Reisegesellschaft beladen. So konnten wir 17.30 Uhr endlich starten. Alle waren froh gelaunt und gespannt was uns so erwartet. Der Verkehrsfunk klang sehr gut, naja bis Chemnitz, wo wir die Lieblingsbeschäftigung auf der A4 machten. Wir standen im Stau und es ging los: “Wie lange dauert es noch?“. Nach 45 Minuten Stopp end Go und einer kleinen Umleitungsstrecke in Zwickau Ost waren wir 20 Uhr endlich da.

Das Abendbrot wartete schon auf uns, Kartoffelsuppe mit Bockwurst. Ein sehr leckeres Essen, was nach der Fahrt uns richtig gut tat.
Mit vollem Bauch ging der Bettenaufbau in der Fahrzeughalle gut voran. Die Kinder hatten sich die Fahrzeuge ausgesucht, falls nachts Alarm ist und noch Plätze frei sind. Aber es blieb zum Glück ruhig.
Die Orientierung im Gerätehaus war für uns kein Problem, da die Wache dieselbe Architektur besitzt, wie unser Gerätehaus in Bad Schandau.

Der Samstag startete mit einem sehr reichhaltigen und leckeren Frühstück. Am Vormittag wurde uns die Technik der Feuerwehr Wilkau gezeigt. Das Hören und Aufpassen macht hungrig und deshalb gab es wieder sehr leckeres Essen. Nudeln mit Tomatensauce, Wurst und Käse, so dass alle danach genudelt waren. Nach etwas Mittagsruhe ging es nun zur Eröffnung des Oldtimermuseums in Culitzsch zusammen mit der Jugendfeuerwehr von Wilkau- Haßlau. Alle hier ausgestellten Fahrzeuge sind fahrbereit. Von Motorrad, Pkw, Nutzfahrzeuge, Traktoren, Militärfahrzeugen geht die Ausstellung natürlich bis hin zur Feuerwehr. Dazu gibt es auch eine Ausstellung mit Feuerwehrtechnischer Ausrüstung.

 

Und genau deswegen sind wir hier her gefahren, um einen alten Bekannten zu besuchen. Unser altes Tanklöschfahrzeug Sil, liebevoll der "Russe" genannt. Einmal die Tür auf gemacht und der Geruch ist original. Da waren sofort die eine oder andere Erinnerung wieder da. Er ist hier in sehr guten Händen gelandet und das ist gut zu wissen. 

 

Auf dem Gelände fand noch Kinderschmicken und eine Vorführungen statt, also genug zum Entdecken und staunen.

 

Zurück auf der Wache in Wilkau, wurden die Vorbereitungen zum Grillen getroffen. Vom Grill gab es wieder nur leckere Sachen und den Abschluss machte das Lagerfeuer in gemütlicher Runde.

Am Sonntag wurde gut gefrühstückt und danach die Betten abgebaut.
Leichte Wehmut lag in der Luft, da die Zeit so schnell verging. Der Abschluss bildete das Gruppenfoto auf dem Hof.

Die Verkehrslage war sehr gut und so waren wir 12.30 Uhr zurück in Bad Schandau. Die Autos getankt und sauber gemacht, war alles wieder an seiner Stelle.

 

Wir bedanken uns noch einmal bei der Feuerwehr Krippen und der Wehrleitung in Bad Schandau, die uns ihre Mannschaftswagen zur Verfügung gestellt hatten.

 

Fazit des Wochenendes ist, dass es uns in Wilkau-Haßlau sehr, sehr gut gefallen hat. Wir wurden rund um die Uhr betreut, echt sehr Kameradschaftlich. Wir waren zu Besuch bei Freunden und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

 

 

Die Jugendfeuerwehr

Bad Schandau 

 


Feuerwehr Bad Schandau

Rudolf-Sendig-Straße 16

01814 Bad Schandau

www.feuerwehr-badschandau.de


Feuerwehr Überlingen

Feuerwehr Gößweinstein

Stadt Fichtenau

Stadt Ceska Kamenice